aus wuschel wurde nach einem langdiskutierten radikalhaarschnitt horst (s.u.) es entstehen die ersten "richtigen photos" um endlich auch mal in der zeitung über und was zu lesen.
der zulauf im rigan wurde immer größer aber vorallem durch mund zu mund propaganda.
die presse kannte uns noch nicht.









zurück von einem skiurlaub. alle mit aufgebrannter birne. schwitzen wie die schweine aber die lederkluft blieb an...
auf die dauer wurden die lederklamotten zu umständlich und wir änderten unser image:
harry in turnhosen (endlich nicht mehr so schwitzen...), horst in style, gabor in lederhosen,
thomas vor allem gutaussehend.







immer in bewegung, kein stillstand. und nur noch die eigenen songs. bei einem auftritt im marienkäfer...


und wir spielen weiter und weiter. auch auf den schulfeten





eine zeitlang fanden wir genesis super und deswegen mußte sich harry immer umziehen:


dieses lied hieß the star.... oje...


eines unser epischen, dichten werke: the clown (mit angemalten tränen...)


wir verbrachten jetzt nicht nur fast jeden tag zusammen und übten oder spielten fußball, sondern wir fuhren auch zusammen (oder zumindest teile der band) in urlaub:
nach frankreich zum skifahren, oder zum zelten

gabriel fuddelt an einem neuen lied




horst: im duuiindi duuiindi liegt die kraft...






gabriel und horst beim gemeinsamen zelturlaub.



thomas und harry beim skifahren - fix und fertig


hast du wirklich mit ihr...? wann ? gestern ? und ....


horst, thomas, kandu und sandy beim skifahren in frankreich



mit unseren französischen freunden am abend bei einer glühweinparty...